Warum dieser Blog?

Nach 32 Jahren als Pastorin in verschiedensten Gemeindesituationen (7 Jahre St. Stephanus, Eimsbüttel, 5 Jahre Auslandspfarramt in Schottland/Nordost-England und 20 Jahren Barsbüttel) widme ich mich jetzt auf einer besonderen Projektpfarrstelle dem „Wandel in der Trauerkultur“. Ausdrücklich darf und soll ich neue Wege gehen, neben den klassischen pastoralen und kirchlichen Strukturen.
Und für mich kann’s nichts Neueres geben als unter die Blogger zu gehen!
Die digitale Vernetzung und das Mitwirken in und an sozialen Medien: spannend, schwierig und herausfordernd zugleich!

Ganzjährig wird in diesem Blog unsere eigene Endlichkeit Thema sein. Nicht nur im dunklen trüben November, nicht nur zum Kirchenjahresende zu den klassischen Gedenktagen wie Volkstrauertag, Totensonntag, Ewigkeitssonntag.
Gestorben wird auch im Sommer. Im Wonnemonat Mai wiegt der Verlust eines lieben Menschen vielleicht doppelt schwer.
Dass dann in diesem Blog „Trostmomente“ ein Eintauchen in einen tröstlichen, zum Schmunzeln bringenden, lebendigen Gedankensplitter möglich ist, das wünsch ich mir!

Neugierig geworden?

Klicken Sie hier, um alle Beiträge des Blogs zu sehen.

Kommentare zum Beitrag

Kommentieren Sie

Name:
E-Mail (wird nicht veröffentlicht):
Kommentar: